BEIRAT / JURY KMF 15

Von links: Prof. Ottmar Hörl, Prof. Dr. Klaus Gallwitz, Prof. Dr. Hans Ottomeyer, Prof. Dr. Jean-Christophe Ammann

PROF. DR. JEAN-CHRISTOPHE AMMANN

 

Der gebürtige Schweizer war bereits seit den 1970er-Jahren in leitender Funktion tätig, unter anderem im Kunstmuseum Luzern und in der Kunsthalle Basel. 1989 wechselte er als Gründungsdirektor in das Frankfurter Museum für Moderne Kunst, das er von 1991 bis 2001 führte. Von 1989 bis 1997 fungierte er zudem als Vorstandsvorsitzender der Hessischen Kulturstiftung. 1995 war Prof. Dr. Jean-Christophe Ammann Kommissar des Deutschen Pavillons auf der Biennale Venedig. Seit den späten 1990er-Jahren ist der Wahlfrankfurter mit dem Aufbau einer Sammlung künstlerischer Fotografien für die Deutsche Börse beauftragt und unterstützte als Beirat den Kunstankauf des Schweizer Bankhauses UBS. 

PROF. DR. KLAUS GALLWITZ

 

Der 1930 in Pillnitz bei Dresden geborene Kunsthistoriker und Kurator bekleidete zahlreiche eindrucksvolle Funktionen auf allen Seiten des Kunstbereichs. Zu seinen Stationen zählen unter anderem die Leitung der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden oder die Mitgliedschaft im documenta-Rat in Kassel. Im Jahr 1974 wurde Prof. Dr. Klaus Gallwitz zum Direktor des Städelschen Kunstinstituts und Honorarprofessor an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule in Frankfurt am Main berufen. Hier wirkte er 20 Jahre und fungierte parallel in mehreren Beraterfunktionen – zum einen als Sprecher der Beratergruppe für Kunstausstellungen des Europarates – zum anderen für die Kunstsammlung der Deutschen Bank. Es folgten Stationen als künstlerischer Leiter des Künstlerhauses Balmoral, als Gründungsdirektor der Frieder Burda Stiftung und des Arp Museums Bahnhof Rolandseck sowie als Kurator der Sammlung Rau.

PROF. OTTMAR HÖRL

 

Prof. Ottmar Hörl besitzt als ehemaliger Student der Städelschule eine enge Verbindung zur Stadt am Main. Der Preisträger des Cologne Fine Art Preises 1997 lehrte an der TU Graz und an der Akademie für Bildende Künste Nürnberg. Seit 2005 ist er auch deren Präsident.

PROF. DR. HANS OTTOMEYER

 

Prof. Dr. Hans Ottomeyer, Jahrgang 1946, erlangte vor allem Bekanntheit durch seine Tätigkeit als Präsident der Stiftung des Deutschen Historischen Museums in Berlin. Zu seinen weiteren Stationen zählen das Engagement als Direktor des Münchner Stadtmuseums sowie der Staatlichen Museen Kassel. Ferner wirkte er als Honorarprofessor für Neuere Geschichte an der Berliner Humboldt-Universität.

KUNST MESSE FRANKFURT

MESSE FRANKFURT

HALLE 1.2 / Eingang City

HALL 1.2 / entrance City

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kunstmedien GmbH